Wimpernverlängerung

 

1:1 Technik vs Volumentechnik

Der 1:1 Technik werden einzelne künstliche Wimpern auf den Naturwimpern appliziert. Dadurch erzielen wir einen volleren und dichteren Look Ihrer Wimpern. Auf Wimpernzange, Mascara und Co. können Sie nach der Behandlung getrost verzichten, denn Ihre Wimpern werden auch ohne jegliche Helfer bezaubernd aussehen. Die 1:1 Methode zaubert einen brillanten Augenaufschlag und ist besonders für Frauen geeignet, denen ihre Wimpern nur einen Tick zu wenig Fülle und Länge haben. Mit dieser Applikationstechnik erzielen wir ein natürlich schönes Ergebnis.

Bei der Volumentechnik können mehrere Wimpern auf eine Wimpern geklebt werden. Im 3D-Look z.B. werden 3 synthetische (Seide) Wimpern auf eine echte Wimper geklebt. Bei 4D-Look entsprechend 4 künstliche Wimpern auf eine echte Wimper, usw. Volumenwimpern hingegen sind federleicht und sehr angenehm zu tragen. Der kleine Fächer wird direkt bei der Applikation erstellt und die feinen Wimpern ‘umarmen’ die Naturwimper. So erreicht man ein schönes dichtes Ergebnis mit einem sehr guten Tragekomfort ohne Schädigung der Naturwimpern.

Die Applikationstechnik bei der Volumentechnik deutlich komplexer ist als bei der herkömmlichen Wimpernverlängerung und der Aufwand der Behandlung somit größer ist, ist diese Art der Wimpernverdichtung zeitintensiver und daher auch etwas kostspieliger.